Geschichte:

Mit den Befreiungskriegen 1813 und dem Abzug der Franzosen aus unserer Heimat war man zunächst ohne Postversorgung. Die alliierten Mächte im Bunde gegen Napoleon bestimmten. Dass bis zu einer endgültigen Klärung der Besitzverhältnisse im Rheinland und Westfalen die Thurn und Taxis’sche Post wieder in ihre Rechte eingesetzt werden sollte.

Posthalter:

Der bisherige Posthalter, Christian Jakob Halm, verstarb im Jahre 1813. Es ist nicht überliefert, wer in der Zeit von 1813 bis 1816 Posthalter in Uckerath war. Briefe beweisen aber, dass die Poststation Uckerath in Betrieb war.

1814: 30. März, Dienstbrief, aufgegeben in Uckerath, handschriftlich
Uckerod” und “der platz wied und uckerod” nach Düsseldorf,
roter Stempel “Siegbourg”” (ab 1806) schwacher Abschlag