Verlagerung des Zustelldienstes von den Landpoststellen

zum Postamt Hennef (1970 - 1987)

 

Nach der Kommunalreform 1969 sah man auf Grund dieser Neuordnung pro Gemeinde nur ein Zustellpostamt vor. Da die Räumlichkeiten im Postamt Hennef nicht ausreichten wurde die Umstellung stufenweise vorgenommen.

Verlagerung durch Schließungen:

Hanfmühle, Dondorf Käsberg, Buchholz, Wellesberg, Dahlhausen, Bülgenauel, Bierth, Süchterscheid, Heisterschoß, Lanzenbach, Geisbach, Mittelscheid

Verlagerung bei Weiterbestand der Poststellen:

1. August 1970:
Pst I Hennef 15 (Happerschoß)

1. März 1973:
Pst II Hennef 26 (Rott) teilweise
Pst II Hennef 27 (Dambroich)

1. Juni 1974:
Pst II Hennef 26 (Rott) Rest
Pst II Hennef 25 (Söven)

1. Oktober 1974:
Pst II Hennef 23 (Geisbach)
Pst II Hennef 38 (Lauthausen)

1. April 1976:
Pst II Hennef 24 (Westerhausen)
Pst II Hennef 28 (Kurscheid)
Pst II Hennef 37 (Kurenbach)
Pst II Hennef 22 (Stadt Blankenberg)

Juli 1987:
Postamt Hennef 41 (Uckerath)

Ab 1. August 1987 wird die Postzustellung im gesamten Stadtgebiet von Hennef ausschließlich vom Postamt Hennef vorgenommen.

 

  Quelle: 8)